Entscheidung über den Spielbetrieb im Schachbezirk Freiburg

Am 29.6 um 21 Uhr wurde mit Mehrheit für ein vorzeitiges Ende der Saison 2019/2020 entschieden.

Im nachfolgen ist die Mitteilung von Gerhard Prill, dem 1. Vorsitzenden im Schachbezirk Freiburg im Breisgau:

Liebe Schachfreunde,

mit Datum 29.6.21, 21 Uhr ist eine Entscheidung gefallen, welche ich wertfrei und in transparenter Form darstellen möchte
An der Abstimmung  teilgenommen haben 22 Vereine (von 23). Nachstehend das Ergebnis mit den jeweiligen Vereinen (in alphabetischer Reihenfolge)

Für die Fortführung der Runde stimmen:
Freiburg-Wiehre
Freiburg-West
Emmendingen
Eichstetten

(4)                                

Für den Abruch der Saison nach der 7. Runde stimmen:                                           
Bad Krozingen
Denzlingen
Dreisamtal
Ebringen
Endingen
Ettenheim
Zähringen-1887  
Heitersheim 
Horben   
Markgräflerland   
Münstertal
Oberwinden
Schwarze Pumpe
SW Merzhausen
Simonswald
Staufen
Sölden
Waldkirch                                                                    
                                                                   
(18)


Diesem Ergebnis folgend wird die Bezirksrunde 2019/2020 für die Bezirksklasse bis einschl. Kreisklasse D mit dem Stand der 7. Runde beendet.
Dieser Endstand ist auch maßgebend für Auf-und Abstieg.

Mit besten Schachgruessen
Gerhard Prill
1. Vorsitzender im Schachbezirk Freiburg im Breisgau

3 comments on Entscheidung über den Spielbetrieb im Schachbezirk Freiburg

  1. Ich hätte sehr gerne die Verbandsrunde 2019/2020 mit den Runden 8 und 9 noch zu Ende gespielt. Mögliche Probleme mit Räumlichkeiten hätten sich auch mit einem Spiel im Freien lösen können. Heitersheim hat früher auch oft Turniere im Aussenbereich gemacht und das hat niemand gestört. Mich hätte daher auch interessiert, welche Vereine aus welchen Gründen konkret den Spielbetrieb nicht wieder hochfahren (können/wollen/dürfen). Und wie lange dieser Zustand das die Veriene nicht in der Lage sind bzw. “Lust haben” den “normalen” Betrieb wieder Hygienekonzept aufzunehmen. In Simmersfeld (2020/09) wurde eindrucksvoll gezeigt wie im Hotel Anker mit Corona Hygienekonzept für knapp 30 Spieler ein 3 Tage Turnier auf die Beine gestellt werden kann und umgesetzt wurde. Den Spielern hat es gefallen trotz Einschränkungen.

  2. Korrektur : “Und wie lange dieser Zustand andauernt, das die Veriene nicht in der Lage sind bzw. “Lust haben” den “normalen” Betrieb wieder mit Hygienekonzept aufzunehmen.”

  3. Eine unglaubliche Entscheidung und auch ein unglaubliches Prozedere. Wenn man derart kurzfristig abstimmen lässt, kann man natürlich mit diesem Votum rechnen. Offensichtlich ist das Virus ab Bereichsliga nicht mehr so schlimm…. Wettbewerbsverzerrung de luxe!
    Ralf Jehle, Schachklub Freiburg-Wiehre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.